Deutsche Jahrgangsmeisterschaften und Mehrkampf

 

 Pflichtzeiten DJM 2018


 Übersicht der Qualifikanten

 Meldeergebnis / Veranstaltungsseite

 Protokoll

 

Presse:

Tag 5

Sarah qualifiziert sich für die DM, Marek verpasst knapp die Medaillenränge

Am letzten Wettkampftag konnte Sarah Stockmann abermals an ihre guten Leistungen der vergangenen Tage anknüpfen. Zunächst gelang ihr als Fünftplatzierte die sichere Qualifikation für das 400m Freistilfinale. Im Endlauf hielt sie ihre Platzierung aus dem Vorlauf, steigerte ihre Bestzeit um zwei Sekunden auf 4:32,93 min und freute sich im Anschluss noch über die Norm für die offenen Deutschen Meisterschaften, die Mitte Juli ebenfalls in Berlin ausgetragen werden.
Marek Göpfert qualifizierte sich mit Saisonbestleistung für das Jahrgangsfinale über 200m Brust. Im Kampf um die Medaillen musste er sich in einem gut besetzten Endlauf der starken Konkurrenz beugen und schwamm auf den undankbaren vierten Rang.
Maria Scheuermann war die Dritte aus den Reihen der TPSK, die sich für ein Jahrgangsfinale empfahl. Über die 50m Rücken steigerte sie sich gegenüber ihrer Vorlaufleistung und belegte in 0:30,56 min den sechsten Rang im Jahrgang 2003.
Ebenfalls über 50m Rücken an den Start gingen Nele Herkenrath, Lea Uhlig, Nele Bank, sowie Fabian Schultz, die allesamt das gute TPSK-Ergebnis abrundeten.

 

Tag 4

Bozhkov beendet als Vierter den Mehrkampf, Stockmann wird Fünfte über 1500m Freistil

Bei seiner ersten Teilnahme am nationalen Jugendmehrkampfvergleich konnte sich Nikolay Bozhkovüber den vierten Platz freuen. Am letzten Tag der Wettkämpfe verteidigte er seine Position von Donnerstag und belegte in der Kraulwertung über 200m Lagen den dritten Platz. Seine Trainingspartner Justus Kreimeyer und Edris Sediqverbesserten ebenso ihre Bestmarken über die 200m Lagen um gleich mehrere Sekunden und freuten sich jeweils über einen sechsten Rang in ihrer schwimmartspezifischen Gesamtwertung. Schlussendlich konnten die drei Aktiven in den zurückliegenden vier Tagen bei 15 Starts gleich 13 neue und zum Teil deutliche Bestzeiten aufstellen.

Einen guten Tag erwischte auch Sarah Stockmann. Das heutige Geburtstagskind des TPSK überzeugte neben ihren gelungenen Einständen über 200m und 800m Freistil, sowie den 200m Rücken, auch über die 1500m Freistildistanz. Am Ende leuchteten 18:01,78 min auf der Anzeigetafel auf. Ihre Steigerung von mehr als 27 Sekunden gegenüber ihrer alten Bestmarke bedeutete am Ende Platz fünf im Jahrgang 2004. Pech hingegen hatte ihre Vereinskameradin Lea Uhlig, die gleich zweimal am heutigen Tag denkbar knapp das Finale verpasste. Über 200m Lagen fehlten ihr lediglich 2 Hundertstel, über 50m Freistil lediglich nur eine Hundertstel für den Finaleinzug. Am Samstag wird sie noch über 50m Rücken starten.

Fabian Schultz konnte hingegen seine Bestzeit über 50m Freistil auf 0:24,68 min steigerten. Ebenfalls über 50m Freistil am Start waren Felix Reuber und Niklas Drescher, sowie Alexander Menzel über die 200m Lagenstrecke. Am letzten Tag werden von der TPSK noch Sarah Stockmann (400m Freistil), Marek Göpfert (200m Brust), Nele Bank, Maria Scheuermann, Nele Herkenrath, Lea Uhlig sowie Fabian Schultz (alle 50m Rücken) an den Start gehen.

 

Tag 3 in Berlin – 3 Finalteilnahmen der TPSK Aktiven

Marek Göpfert und Lea Uhlig qualifizierten sich am heutigen Donnerstag über 50m Brust für ihr jeweiliges Jahrgangsfinale. Dort belegten sie den jeweils sechsten Rang. Auch Maria Scheuermann gelang über 100m Rücken der Sprung unter die schnellsten acht Schwimmerinnen des Jahrgangs 2003. Hierbei erzielte sie in 1:06,43 min eine neue persönliche Bestzeit.

In den Vorläufen verbesserte Alexander Menzel seine Bestzeit über 1500m Freistil auf 17:29,13 min. Zudem schwammMadita Biermann über 50m Brust so schnell wie nie zuvor und erreichte nach 0:36,81 min das Ziel. Neben ihr waren auf der Bruststrecke noch Hanna Menzel, Nele Herkenrath, Felix Reuber und Benedikt Schulte Oestrich zu sehen, die ebenfalls überzeugen konnten. Sarah Stockmann ging über 200m Freistil an den Start. Hier bestätigte sie ihre Bestzeit und belegte am Ende einen Platz unter den besten 15 ihrer Altersklasse.

Im Jugendmehrkampf wurden heute die 200m ausgetragen. Hier musste die Schwimmart geschwommen werden, welche am gestrigen Tag bereits über die 100m-Strecke sowie die 50m Beinbewegung ausgeführt wurde. In seinem ersten 200m Schmetterlingsrennen ging Edris Sediq an den Start und wurde Zehnter im Jahrgang 2006. Justus Kreimeyer steigerte seine Bestzeit über 200m Rücken auf 2:38,70 min und steigerte seine vorherige Bestzeit um fünf Sekunden. Selbige Verbesserung gelang Nikolay Bozhkov, der über 200m Kraul von 2:16 ausgehend eine Zeit von 2:11,77 min in´s Wasser brachte. Vor dem letzten Rennen am morgigen Freitag, den 200m Lagen, liegen die TPSK Schützlinge allesamt unter den schnellsten acht Schwimmern ihres Jahrgangs.

 

Tag 2

Die Jugendmehrkämpfer der TPSK fordern die nationale Konkurrenz

Auch am zweiten Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zeigten die TPSK Aktiven, dass sie mit den Schnellsten des Landes mithalten können. Insbesondere die Jugendmehrkämpfer in Personen Nikolay Boshkov, Justus Kreimeyer und Edris Sediq wussten heute zu überzeugen. Auf dem Programm standen die 50m Beinbewegung sowie die 100m-Strecke, welche sie in ihrer eigens ausgewählten Schwimmart schwimmen durften. Justus war hier über die Rückenstrecken sehr erfolgreich, als er mit zwei neuen Bestzeiten auf sich aufmerksam machte. Nach 41,17 min beendete er als Drittplatzierter die Beinestrecke, über 100m Rücken steigerte er in 1:12,73 min seine Bestzeit um zwei Sekunden und belegte den fünften Rang. Auch Nikolay Boshkov forderte die Konkurrenz. Mit einer Verbesserung von über 6 Sekunden legte er die 50m Kraulbeine in starken 0:38,87 min zurück, ehe er über 100m Kraul in 0:59,72 min abermals unter der magischen Minutenmarke blieb. Momentan belegen sowohl Justus als auch Nikolay in der zwischenzeitlichen schwimmartspezifischen Mehrkampfwertung jeweils den vierten Platz. Nach seinem furiosen 400m Freistilrennen von gestern gelang auch dem dritten Teilnehmer des Jugendmehrkampfes, Edris Sediq, eine weitere persönliche Bestzeit über 50m Schmetterling Beine. Über die 100m Strecke sprang Platz 6 heraus. Aktuell liegt er in der Schmetterlingwertung des Jahrgangs 2006 auf dem fünften Platz.

In den Vorläufen der Jahrgangsmeisterschaften gelang Lea Uhlig der Sprung unter die TOP 10 ihres Jahrgangs. Für die 400m Lagen benötigte sie nur 5:17,68 min und verpasste mit einer Sekunde nur denkbar knapp das Finale. Für Karla Dormeyer waren es die ersten Deutschen Jahrgangsmeisterschaften, die sie mit einer hervorragenden Zeit von 0:30,26 min über 50m Schmetterling beendete. Nur eine Zehntel dahinter kam ihre Trainingspartnerin Maria Scheuermann ins Ziel. Über 200m Rücken blieb sie nur knapp über ihrer persönlichen Bestzeit und belegte einen Platz unter den besten 15 ihres Jahrgangs.

Das heutige Geburtstagskind des TPSK, Lotte Biermann, konnte das Wasser mit einer neuen Bestzeit verlassen und beendete die 50m Schmetterling in 0:30,33 min. Auch Nele Herkenrath verbesserte ihre 50m Zeit auf über eine halbe Sekunde. Über 200m Rücken wusste sie genau wie Sarah Stockmann, die in den kommenden Tagen noch ihre Starts über 200m, 400m und 1500m zu absolvieren hat, ebenfalls zu überzeugen.

Bei seiner ersten Teilnahme gelang zudem Alexander Menzel über 800m Freistil der Sprung unter die besten 20 des Jahrgangs 2002. Mit persönlicher Bestzeit ging er bereits die 400m Freistil zwischenzeitlich an, eher er in guten 09:10,80 min und einer Verbesserung von zwei Sekunden am Beckenrand anschlug.

 

Tag 1:

 

Göpfert und Stockmann verpassen knapp das Podium

Am ersten Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften konnten sich die TPSK Aktiven über die ersten Bestmarken freuen. Allen voran zeigten Sarah Stockmann (2004) und Marek Göpfert (2001), das mit Ihnen bei der diesjährigen Meisterschaft zu rechnen ist. Sarah überzeugte im Rennen über 800m Freistil. Schlussendlich zeigte die Anzeigetafel eine Zeit von 09:22,71 min an, sodass sich die Langstreckenspezialistin der TPSK um 8,8 Sekunden steigerte. Im Jahrgang 2004 belegte sie den sechsten Platz, wobei sie im vorherigen Jahr über die gleiche Distanz Siebte wurde.

Ein wenig Pech hatte Brustspezialist Marek Göpfert über die 100m. Nach dem sicheren Einzug ins Finale belegte er nach der Hälfte des Rennens Platz 2, musste sich im Zielanschlag jedoch mit 18 Hundertsteln und Platz 4 zufrieden. Seine Zeit von 1:06,32 min bedeutete zugleich Saisonbestleistung für ihn, womit er sich zufrieden zeigte und im Hinblick auf die 200m Brust, welche am Samstag ausgetragen werden, positiv nach vorne blickte. Zudem konnten Lea Uhlig und Felix Reuber über 100m Brust und Niklas Drescher über 100m Freistil überzeugen.

Neben den Qualifikanten der Jahrgangsmeisterschaften startete heute auch der Jugendmehrkampf der Jahrgänge 2005 und 2006, an welchem mit Nikolay Boshkov, Edris Sediq und Justus Kreimeyer gleich drei Aktive der TPSK teilnahmen. Als erste von fünf Strecken standen heute die 400m Freistil auf dem Programm. Justus und Edris überzeugten dabei Trainer und Zuschauer und unterboten ihre erst kürzlich aufgestellten Bestzeiten um jeweils 9 Sekunden. Hier belegte Edris unter den 59 teilnehmenden Aktiven einen sehr guten 22ten Platz. Auch Nikolay pulverisierte seine Bestzeit und gewann in 4:42,53 min seinen Lauf. In den kommenden Tagen werden die Jugendmehrkämpfer außerdem über die 50m Beinbewegung, 100m und 200m Gesamtschwimmart, sowie über die 200m Lagen zu sehen sein. Der Auftakt ist zumindest schon mal gelungen.

 

 

 

 

 

 



TPSK 1925 e.V.
Freimersdorfer Weg 4,
50829 Köln

Tel: 0221/7390677
Fax: 0221/739069
info[at]tpsk-schwimmen.de