Kaderwettkampf Seraing 2018

Einladung SBM Kaderaktive

 

 Meldeergebnis Freitag

 Meldeergebnis Samstag

 Meldeergebnis Sonntag

  

 Protokoll

Presse:

 

Justus Kreimeyer mit Veranstaltungsrekord in Seraing

Traditionell nutzen die TPSK Schwimmer die Osterferien, um sich im Trainingslager auf die anstehenden Meisterschaften vorzubereiten. Bevor sie aber in den kommenden Tagen die Reise antreten werden, konnten einige Aktive am vergangenen Wochenende in Essen, Hagen und Seraing nochmals ihre Zeiten bestätigen und sich für die landes- und bundesweiten Meisterschaften qualifizieren.

Eine Kader Auswahlmannschaft  des Schwimmbezirks Mittelrhein reiste bereits am Freitag zum internationalen Grand Prix nach Seraing in Belgien. Neben Weltstars aus Ungarn wie dem Juniorenweltmeister Kristof Milak konnten ebenso die 25 Aktiven der TPSK überzeugen, allen voran Justus Kreimeyer, Niklas Drescher, Maria Scheuermann und Lotte Biermann die jeweils die am Nachmittag ausgetragenen Finals für sich gewinnen konnten. Weitere Finalisten die auf dem Podest standen und ihre Form unter den vielen Ausländischen Vereinen beweisen konnten waren Benedikt Schulte-Oestrich, Julian Heitkemper, Sarah Stockmann, Philippe Schmitz, Marek Göpfert und Nele Herkenrath. Nele freute sich besonders über den 3. Platz über 50m Rücken, da sie sich damit das Ticket für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften buchte. Zufrieden konnte auch Niklas Drescher die Heimreise antreten. In den Finals der Jahrgänge 2003/2002 konnte sich der Sprintspezialist, der bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2017 mit dem vierten Platz noch knapp am Podium vorbei schwamm, über 50, 100m sowie 200m Freistil durchsetzen und belegte im jahrgangsübergreifenden Finale jeweils den ersten Platz. Philippe Schmitz konnte im Finale der Jahrgänge 2004/2005 seine Sprintfertigkeiten unter Beweiss stellen. Mit 3 Silbermedaillien im Gepäck reiste er nach Köln zurück und  verpasste knapp die Qualifikation für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Sein Vereinskollege Benedikt Schulte Oestrich trug sich ebenfalls in die Medaillenlisten ein. In den Finals über 100m und 200m Brust sprang jeweils die Bronzemedaille, über 50m Brust sogar Platz 2 heraus. Marek Göpfert, deutscher Jahrgangsmeister im Jahr 2017, bestätigte seine Favoritenrolle und konnte über 50m und 100m Brust einen Doppelsieg einfahren. Zudem wurde er über 200m Brust Zweiter. Mit seiner Zeit über 50m Brust (0:30,03 min) konnte er außerdem die Norm für die offenen deutschen Meisterschaften unterbieten, die im Juli ausgetragen werden.
Die 2 Langstreckenspezialisten Sarah Stockmann (2004) und Julian Heitkemper (2000) überzeugten in Seraing auch im Sprint. Sarah gewann überraschend im Finale 50 Freistil Bronze, über 200m Freistil und musste sich nur knapp der Holländerin geschlagen geben und für mit Silber zurück.
Julian schwamm neue persönliche Bestzeit über 200m Rücken und wurde im Finale dafür mit Bronze belohnt.Bemerkenswert war auch die Leistung von Justus Kreimeyer (2006), der in 0:32,69 min über die 50m Schmetterling einen neuen Veranstaltungsrekord bei den 11- und 12-jährigen aufstellte. Zahlreiche neue persönliche Bestmarken wurden zudem von Madita Biermann, Rebecca Heere, Lara Kappes, Alexandra Knauer, Leonie Piel, Emma Pillich, Kathrin, Maria und Max Scheuermann, sowie Fabian Schultz, Charlotte Schwung, Din Dzogovic, Tizian Kaiser, Ben Ley und Nikita Schmunk aufgestellt, die allesamt vom TPSK mit nach Belgien gekommen sind.

David Zillikens fuhr unterdessen mit dem Sichtungsteam des SV NRW  zu einem der größten Schwimmveranstaltungen in Deutschland, den Swim and Fun Days in Essen, eingeladen. Bei seinen sechs Starts konnte er fünf Bestzeiten erzielen und belohnte sich somit für ein kontinuierliches Training.

 

 

 

 

Info: 

 

 

Presse:


Partner & Links



TPSK 1925 e.V.
Freimersdorfer Weg 4,
50829 Köln

Tel: 0221/7390677
Fax: 0221/739069
info[at]tpsk-schwimmen.de