NRW Jahrgangsmeisterschaften 2018

Ausschreibung

 Meldeergebnis

 Protokoll

 

 

Info: 

 

Presse:

NRW Jahrgangsmeisterschaften 2018

 

TPSK Aktive holen sieben Titel und 24 Medaillen bei den NRW-Meisterschaften

Platz fünf im Medaillenspiegel, erfolgreichster Einzelverein der gesamten Veranstaltung, sowie 24 Medaillen, von denen sieben vergoldet waren: Die Bilanz der zurückliegenden NRW Jahrgangsmeisterschaften der TPSK-Schwimmer liest sich beeindruckend. Mit 27 Schwimmern stellten die Domstädter eines der größten Teilnehmerfelder, die im Dortmunder Südbad um die begehrten NRW-Titel schwammen.

Gleich zwei Titelrennen konnte Nikolay Boshkov (2005) gewinnen. Er entschied die 200m Lagen und 50m Freistil für sich. Über 100m Delfin und 100m Freistil musste er sich trotz neuer Bestzeiten knapp geschlagen geben, freute sich aber dennoch über Silber. Bemerkenswert seine Leistung über 100m Freistil, wo er zum ersten Mal die magische Schallmauer von einer Minute in 0:59,38 min unterbot. Auch Edris Sediq konnte bei seinen ersten NRW-Meisterschaften auf sich aufmerksam machen. Er schnappte sich die Titel über 50m und 100m Schmetterling, über 50m Freistil wurde er Zweiter, im 200m Lagenrennen belegte er den dritten Rang. Einen ganzen Medaillensatz nahm Justus Kreimeyer mit nach Köln. Über 50m Rücken pulverisierte er seine Bestzeit und kürte sich zum schnellsten Sprinter des Jahrgangs 2006. In seinem Rennen über 50m Schmetterling (Platz 2) und 50m Brust (Platz 3) stellte er zudem weitere neue Bestzeiten auf. Alle drei Nachwuchshoffnungen werden in einem Monat am Jugendmehrkampf des deutschen Schwimmverbandes teilnehmen.

Für weitere Titel konnten Lea Uhlig und Sarah Stockmann sorgen (beide 2004). Lea gelang bereits zu Beginn der Veranstaltung eine neue persönliche Bestzeit, als sie die 200m Lagen von Anfang an dominierte und die Führung bis zum Schluss nicht mehr herschenkte. Neben ihrem Titel über die Lagenstrecke konnte sie über 100m Brust (Platz 2), 100m Freistil (Platz 2) und 50m Brust (Platz 3) weitere Bestmarken setzen und Medaillen erbeuten. Ihre Trainingspartnerin Sarah gelang ein ebenso goldenes Kunststück über 400m Freistil. Musste sie sich noch am Vortag über die halbe Distanz mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben, dominierte sie am folgenden Tag über die doppelte Distanz und holte sich in 4:34,88 min den ersehnten NRW-Titel. Kein anderes Mädchen war an diesem Wochenende jahrgangsübergreifend gesehen schneller als sie.

Neben den erwähnten Titelträgern holten Alexander Menzel (2ter über 200m Rücken, 3ter über 100m Rücken und 200m Rücken), Benedikt Schulte Oestrich (3ter über 50m, 100m und 200m Brust), Niklas Drescher (3ter über 50m Freistil), sowie Maximilian Scheuermann (3ter über 50m Rücken) weitere Medaillen für die TPSK.

Neue persönliche Bestzeiten konnten unter anderem Alexa Schulte Oestrich (50m, 100m Brust), Christian Hönig (200m Brust), Denis Pokrass (200m Rücken), Din Dzogovic (50m Freistil), Emma Pillich (50m, 100m, 200m Brust), Hanna Menzel (50m, 100m Brust), Ilka Schade (50m Brust), Leonie Glaß (50, 100m, 200m Rücken), Lewin Vach (50m Brust), Madita Biermann (50m Schmetterling), Martin Aubermann (50m Brust, 50m Schmetterling), Nikita Schmunk (200m Freistil, 200m Lagen), Gill Bosbach (200m Schmetterling) und Philippe Schmitz (400m Freistil) erzielen.

Positiv abgerundet wurden die NRW Meisterschaften durch Charis Theobald, David Zillikens, Kelly Stock und Nele Herkenrath, die ebenfalls überzeugen konnten.



TPSK 1925 e.V.
Freimersdorfer Weg 4,
50829 Köln

Tel: 0221/7390677
Fax: 0221/739069
info[at]tpsk-schwimmen.de